Friedhof Alt-Lobeda

Lage: Am Friedhof
Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Linie 4, 5, 34 Haltestelle Lobeda
Fläche des Friedhofes: 0,53 ha
Anzahl der Grabstätten: 1000

Feierhalle

Der Friedhof wurde ab 1891 genutzt.
Schattenspendende 120-jährige Linden stehen an dem Wegekreuz.

Der 36 m² große Andachtsraum der 1911 errichteten Feierhalle dient auch heute noch für einfach ausgestaltete Trauerfeiern.

Grabstätten:
Urnenwahlgrabstätten in verschiedener Größe und Erdbestattungswahlgrabstätten, ein- und zweistellig sowie Urnengemeinschaft ohne Namen

Ältestes noch vorhandenes Grabmal ist das von Friedrich Herdrich aus dem Jahre 1891.

Zum Gedenken an die Gefallen des 1. Weltkrieges wurde 1928 ein von den Architekten
Schreiter und Schlag entworfenes Denkmal eingeweiht.

Kriegsgräber von 18 Opfern des 2. Weltkrieges befinden sich auf dem Friedhof.

Sollten Sie Fragen haben: Unsere Friedhofsverwaltung mit Sitz auf dem Nordfriedhof informiert und berät Sie gern.

↑ nach oben

Links zum Thema
Stadtplan mit Friedhöfen
Downloads
Friedhofsplan Alt-Lobeda (2.2 MB)
Kontaktdaten
Städtische Friedhöfe (Verwaltung)
Hufelandweg 4(Nordfriedhof)

Tel.: (03641) 4989-400
Fax: (03641) 4989-409

Öffnungszeiten:
Montag  8 - 12 Uhr und 13 - 15 Uhr
Dienstag und Mittwoch  8 - 12 Uhr
Donnerstag  8 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr
Freitag  8 - 11 Uhr

Städtische Friedhöfe